1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Dokumentation im Wettbewerb ist ja denkbar einfach geworden.

Du nimmst nach dem Flug entweder den ganzen Logger oder die Datenträger mit den IGC-Files aus dem Flugzeug und trägst sie in die Wettbewerbsleitung. Die armen Jungs da müssen die IGC-Files lesen und der Auswertung zuführen.

Es zeugt von schlechtem Geschmack, wenn du deine Liebesbriefe und deinen Lieblingsporno auch auf dem USB-Stick hast, den du der Wettbewerbsordnung gibst für die Auswertung. Mach es den Auswertern bitte so einfach wie möglich. Auf den Datenträger gehören nur IGC-Files, am besten nur der IGC-File des letzten Flugs.

Der letzte Schrei ist, dass du von deinem eigenen LapTop aus deinen eigenen IGC-File selbst in die Wertung hochladen kannst, analog zum OLC. Der IGC-File wird dann vollautomatisch analysiert, dein Flug ist in Sekunden in der Wertung. Nur noch in Grenzfällen, die das Programm aber meistens auch noch isoliert, muss der Leiter der Auswertung selbst nachsteuern.

Übrigens: Es macht deine eigene Nachbetrachtung der Wettbewerbsflüge besonders interessant, wenn du nicht nur, wie auf Wettbewerben üblich, den Logger wie ein Barogramm betrachtest und abgibst zur Auswertung, sondern wenn du deinen Logger täglich mit der gestellten Aufgabe auch programmierst wie einen angemeldeten OLC-Dreiecksflug. Dann erscheint bei der Nachbetrachtung (z.B.) im SeeYou die zu fliegende Aufgabe und du siehst deine Kursabweichungen. Wenn du verschiedene Flüge - von dir und deinen Konkurrenten - zusammen anschaust, ist das oft sehr erhellend.

Baustelle :Bilder

 

Zum Beginn des Kapitels

 

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2017  Horst Rupp