1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Wenn du dir die Ergebnislisten von gut besuchten Landesmeisterschaften oder höheren Meisterschaften ansiehst, wird dir auffallen, dass an Tagen mit homogenem Wetter die ersten 20-40 % der Piloten in der Geschwindigkeit und Punkten sehr nahe beieinander liegen. Bei einem Dreieck über 300 km streuen die Wertungszeiten um weniger 15 Minuten.

Nur bei inhomogenen Tagen mag das anders sein. Da spielt auch der Glücksfaktor mit.

Daraus kannst du folgende Schlüsse ziehen :

Hochklassige Wettbewerbe werden von Piloten besucht, die sich im handwerklichen Können kaum unterscheiden. Diese Piloten bringen in der Regel auch ein konkurrenzfähiges Flugzeug mit. Über die Platzierung entscheiden also nicht handwerkliches Können oder Flugzeugleistung, sondern das taktische Können der Wettbewerber.

Einige dieser taktischen Knackpunkte sind schon berührt worden :

und generell

Dazu kommen aber noch ein paar Punkte, die nicht so offensichtlich sind und vielleicht auch eher noch als handwerkliches Können bezeichnet werden müssten :

Alle diese Punkte sind auf dieser Webseite schon angesprochen worden. Wie dich taktische Fehler um den Gewinn der Meisterschaft bringen, hat George Moffat schon einem Artikel zusammengefasst. Hier der Artikel im Original und in einer deutschen Übersetzung. Der Artikel ist zwar schon älter, einige Ausführungen wie die zum Endanflug müssten geändert werden, aber in der Gesamtschau ist der Artikel immer noch aktuell.

 

Zum Beginn des Kapitels

 

 

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2017  Horst Rupp