1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Neben dem Endanflug sind Umrundungen von Wenden eine der Gelegenheiten im Wettbewerb, um Zeit gegenüber den Konkurrenten gutzumachen - oder zu verlieren. Aber auch beim ambitionierten Überlandflug sind Wenden solche Stellen, an denen sich Flüge taktisch entscheiden können.


Zwei Dinge sind beim Wenden wesentlich :

  • der Wind   und
  • das Wetter, das kurz vor dem Zeitpunkt des Wendens, zum Zeitpunkt des Wendens und kurz danach an der Wende geherrscht hat, herrscht bzw. herrschen wird.

Eigentlich immer, aber insbesondere dann, wenn das Wetter außergewöhnlich und auffällig wird, musst du deine Wende zeitlich und höhenmäßig so nehmen, dass dir nach der Wende die in der Situation besten Möglichkeiten offen bleiben. Klingt ziemlich schaumig und überfliegerisch, ich weiß. Aber das trifft das Problem am Besten. Es gibt keine konkreteren und allgemeingültigen Regeln zum Wenden in Bezug auf die Wetterentwicklung. Wie es schon im alten Rom hieß:

Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende.

Oder als Frage :
Wie kann ich sicherstellen, dass ich nach der Wende zügig guten Anschluss an die Thermik bekomme und in Fahrt komme ?

 

Problem:
Die Wende wird von einem Schauer oder Gewitter bedroht.

Frage:
Noch schnell, vielleicht niedrig und mit hohem Risiko wenden oder lange warten bis der Schauer oder das Gewitter den Raum der Wende wieder freigegeben haben ?

Antwort 1:
Wenn ein Schauer oder ein Gewitter über die Wende zu ziehen droht (und dann nicht genau auf deinem Aufgabenkurs weiterziehen wird), ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass sich dort kurze Zeit nach dem Durchzug (Annahme Starkregen) sofort wieder Thermik bildet. Und je nach Größe saugen der Schauer oder das Gewitter mehr oder weniger weiträumig in der Umgebung die Thermik ab. Nehmen wir mal an, du konntest dich an einer entfernteren Wolke hochhängen und warten. Dann wirst du, wenn die Wende wieder frei ist, aus einer hohen Position an die Wende in den thermikfreien Raum rein und auch wieder raus gleiten müssen. Und du musst damit rechnen, dass die dann gefundene Thermik schwach ist. Wenn das nicht klappt, sitzt du unten. Konsequenz: Du musst eventuell sehr lange warten, bis die Feuchtigkeit wieder ausgeheizt ist und/oder die Absaugung durch das Gewitter oder den Schauer weggezogen sind. Gegen Ende des Thermiktages oder wenn der Regen auf deinem Abflugkurs von der Wende weiterzieht, ist das keine gute Option.

Antwort 2:
Alternativ kannst du versuchen, noch schnell vor dem Schauer oder Gewitter, im schlimmsten Fall schon bei beginnendem Niederschlag, um die Wende rum zu fliegen. Auch das birgt ein hohes Risiko, auch wenn wahrscheinlich die Luft noch labil ist, vielleicht weil sie so labil ist. Ob das eine bessere Option ist, hängt davon ab, wo du nach der Wende hin musst.

Antwort 3:
Es gibt keinen Königsweg. Du musst hinschauen, das Wetter einschätzen und bewerten und entscheiden. Es wird wahrscheinlich immer eine knappe Sache. An solchen Stellen entscheiden sich Wettbewerbe regelmäßig.

Ich habe schon alle Varianten erlebt :

  • Ich habe schon vor dem Gewitter gewendet und Erfolg gehabt, die zögerlichen Konkurrenten sind abgesoffen.
  • Ich bin schon durch eine Hauruck-Wende abgesoffen.
  • Ich habe selbst schon gezögert und den Abzug des Schauers abgewartet, bin dann weiter geflogen und war - relativ - schnell, kam auch schon als Einziger heim.
  • Ich habe selbst schon den Schauer abgewartet, kam heim, aber ein paar Spitzbuben hatten doch vor dem Schauer im Regen gewendet, was ich nicht für möglich gehalten hatte, und waren dann viel schneller als ich.

 

Der einzige Weg, in solchen Hoch-Risiko-Situation zu lernen, ist, im Nachhinein deinen Flug mit dem zu vergleichen, was deine Konkurrenten im Wettbewerb erreicht habe.

 

Nächstes Problem:
Die Wende liegt in einem stabilen Wetterraum, in einem blauen Loch, das von Wolken umstanden ist, - vielleicht nur einseitig umstanden ist.

Lösung:
Hoch und möglichst mit Rückenwind die Wende anfliegen, möglichst mit Rückenwind aus dem blauen Loch wieder raus fliegen. Das wird wahrscheinlich nicht immer gehen, weil der Wind sich nicht an die Spielregeln hält.

 

Zum Beginn des Kapitels

 

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2017  Horst Rupp