1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Die Maschine ... dein Flugzeug ... Da ist nur das Neueste und Beste und Teuerste gut genug ???

Wenn du deutlich über 500 km gehen willst, wird es im Flachland schwierig mit Holzflugzeugen. Es geht, unbestritten, das hat vor einiger Zeit Uli Schwenk spektakulär mit einer Ka7 und 700 km bewiesen. Aber da braucht man schon einen Ausnahmepiloten und die Ausnahmewetterlagen, die an diesen Tagen gute Flugzeuge und Piloten an die 1000 km heran tragen.

Mit den LS-4-en im Verein kannst du bequem 500 km fliegen. Da musst du nicht investieren. Erst wenn dich dein Können und dein Ehrgeiz weiter treiben - zu größeren Strecken oder zu größeren Wettbewerben -, dann musst du investieren.

Die Wahl der Maschine ist für fast alle Segelflieger (ich kenne nur ganz wenige Ausnahmen) dann der Kompromiss zwischen deinen Ambitionen, Wünschen, deinem Geldbeutel, deiner Hingabe, deinem Zeitaufwand, der Akteptanz deiner Frau und Familie.

 

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2017  Horst Rupp