1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Zuerst guckst du hier.

Diese Übungen musst du hinter dir haben, sonst wirst du niemals "Schwabbeln" können. Darunter versteht der gewiefte Segelflieger das Vorwärtsfliegen in Bändern von aufstrebender oder sehr wenig fallender Luft.

Wie übst du das ?

Durch TUN. Probier' es einfach aus.

Zum Schwabbeln dazu gehört die Fähigkeit, solche zusammenhängenden Bänder aufsteigender Luft zu sehen. Du musst ein Auge entwickeln für den dreidimensionalen Weg. Das Steigen kann von unten induziert sein wie z.B. durch den Haardtwald im Rheintal, durch eine schwache Konvergenz wie z.B. oft der Rücken von Miltenberg nach Nordnordost am Klotzenhof vorbei oder die Tromm. Oder es kann von oben induziert sein, entlang der Kante einer ausgedehnten Wolke.

Wenn du so eine Situation erwischst, dann radle diese Reihung übungshalber mehrfach entlang, natürlich ohne Kreise.

Wenn du in einer Gruppe fliegst, könnt ihr einen Wettbewerb veranstalten, wer das größte Produkt aus Strecke und Gleitwinkel hinbekommt.

 

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2017  Horst Rupp