1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Hast du vor im Sommer in die Alpen zu gehen, dann solltest du überlegen, dir Abdeckungen und Schonbezüge für dein Flugzeug zuzulegen.

DG im PjamaEs ist in der Hitze sehr viel angenehmer und weniger anstrengend, das Flugzeug abends einzupacken und fest zu zurren und am nächsten Morgen fast an der Startstelle die Abdeckungen wieder abzuziehen, als abends abzubauen und morgens wieder aufzurüsten. Du findest an einem Urlaubsplatz zwar fast immer freiwillige Helfer, aber nicht unbedingt, wenn du sie brauchst. Deshalb haben auch viele Urlaubsflieger eine Einmann-Aufbauhilfe.

Die Gefahr von schweren Gewittern darfst du im Gebirge nicht unterschätzen. Wenn Hagel droht, kannst du bei abgebautem und verstautem Flugzeug deutlich besser schlafen. Gewitter kommen selten überraschend. Die Wettervorhersagen sind heute so umfassend und genau, dass du dieses Risiko genau abschätzen kannst.

Wenn es in den Alpen Gewitter gibt oder wenn Mistral oder Föhn drohen, dann tust gut daran, deinen Hänger - Flugzeug drin oder draußen - ordentlich zu verzurren. Wenn dein Hänger mit vielen anderen in einer Reihe steht und sich im Gewitter schlagartig im Wind dreht, kann der Schaden nicht nur bei dir sondern auch bei den Nachbarn sehr groß sein. Das ist zwar in der Regel von deiner Versicherung abgedeckt, aber nur dann, wenn du nachweisen kannst, alles getan zu haben, um einen solchen Schaden zu vermeiden. Unverzurrtes Abstellen gilt als grobe Fahrlässigkeit.

Und dazu kommt noch die Fassungslosigkeit und "Freude" bei deinen Kameraden, denen du den Urlaub auch noch versaust. Da bleibst du gern (fern) gesehener Gast.

P.S.:
Im Bild oben ist mein Hänger auch noch nicht mit Seilen und Heringen verzurrt. Der Hänger steht auf der Heckklappe, vorne mit dem Stützrad hochgestemmt. Das reicht für den Normalfall. Wenn es am Himmel dunkel wird, dann schlage ich auch noch Heringe links und rechts von der Deichsel ein und binde die Kiste an.

 

Zum Beginn des Kapitels

 

 

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2017  Horst Rupp