1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

... brauchst du zum Segelfliegen - und die ganze Infrastruktur und Kooperation deiner Vereinskameraden auf dem Flugplatz, denn Segelfliegen ist im Allgemeinen kein Sport, den du alleine ausführen kannst.

Das ist kein Vereinsflugzeug - DG800Ausnahme zur Bestätigung der Regel:
Piloteure mit eigenstartfähigem Motorsegler.

In der Regel stellt dir der Verein dein Sportgerät. Nur eine Minderzahl von Piloten verfügt über eigenes Gerät. Zum Erlernen der Sportart sind die Maschinen aus dem Verein allemal gut genug.

Das ist ein typisches Vereinsflugzeug - eine ASK 21Erst wenn du so weit bist, dass du dich mit anderen messen willst im OLC oder in zentralen Wettbewerben, und auch nur dann, wenn kein Index die Güte deines Vereinsflugzeugs zu den anderen Flugzeugen relativiert, nur dann brauchst du ein moderneres Flugzeug. Die allermeisten Verein haben Flugzeuge, mit denen du in der Einsteigerklasse (Clubklasse) voll konkurrenzfähig bist, meist sind die Flugzeuge sogar noch besser und können sogar in der Standardklasse mithalten.

Also: Vergiss zunächst einmal all die tollen Maschinen. Es sind ja nicht die Maschinen, die fliegen lernen müssen, sondern du. Du hast den Schein, aber jetzt kommen erst die interessanten Dinge. Und du musst lernen, nicht deine Maschine. Du stehst auf diesen WebSeiten im Mittelpunkt, nicht dein Kahn.

 

Zum Beginn des Kapitels

 

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2017  Horst Rupp