1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen

Gut ! Du willst weiter lernen.

Segelfliegen besteht zum guten Teil aus handwerklichem Können, das dann verstärkt wird - durch dein Talent und deine Erfahrung - zu einer handwerklichen Kunst.

Beginn der Schulung auf   der ASK21Deine Schulung hat dir die Grundlagen des Handwerks beigebracht und dich dann zum PPL-C geführt. Das Grundlagenwissen über das Segelfliegen hast du aus dem Unterricht mitgenommen, dir vielleicht auch eines der vielen Bücher darüber zugelegt.

Denen brauchen wir wahrhaftig kein neues hinzuzufügen.

Aber was ist mit dem Stück Ausbildung zwischen "um-den-Platz-schippern" und dem "Deutschland-im-Segelflugzeug-umrunden-an-einem-Tag" ? Hier wollen wir einspringen. Hier ist auch die "Dichte" von guter Literatur dünner (Reichmann, Brigliadori, Eckey).

Wie schon gesagt: Fliegen hat viel mit einem Kunsthandwerk gemeinsam. Du musst dein Handwerk beherrschen lernen, bevor du dich den künstlerischen Aspekten zuwenden und dir deinen eigenen, manchmal unverkennbaren Stil zulegen kannst.

Bevor sich dein Talent entfaltet, musst du dir die Freiräume erarbeiten:

  • Du brauchst die Kenntnis der Theorie des Leistungsflugs, auf der du später dein taktisches Repertoire aufsetzen kannst.
  • Du braucht Kenntnis und Verständnis in Meteorologie und Aerodynamik, damit du die Grenzen der Möglichkeiten des Wetters und der Leistungsfähigkeit deiner Maschine ausreizen kannst.
  • Du brauchst Kenntnis und Verständnis deiner Psyche, denn sie wird dich einerseits Dinge tun lassen, die du objektiv besser nicht tun solltest, andererseits wird sie dich bremsen, wo sie das besser nicht tun sollte.
  • Du brauchst Kenntnis und Verständnis deiner Physis, denn so problemlos das Segelfliegen auf den ersten Blick aussieht, es wird dich auch körperlich stark belasten.
  • Und zuletzt kommst du nicht umhin, dich mit den trockenen Regularien auseinander zu setzen, die jede technische Sportart heutzutage begleiten, den rechtlichen Rahmenbedingungen.

Ich gehe auf dieser WebSite im Sinne der schon vorher angedeuteten selbst auferlegten Beschränkung nur auf spezielle Themen ein, die ich in der Literatur nicht so vorgefunden haben, wie ich mir das wünsche.

In diesem Themenbaum will ich dir die Themen nahe bringen, die dich befähigen, die Leistungsabzeichen "Silber-C" und "Gold-C" mit den Diamanten zu erfliegen. Und im Sommer drauf gehts zum Deutschlandrundflug.

 

 

Vor die Frage gestellt, welche Priorität und darum Reihenfolge ich den Themen geben will, habe die Meteorologie auf den ersten Rang erkoren.

 

Die Luftbewegungen um uns herum, beschrieben in der Physik mit den Spezialgebieten Thermodynamik und Meteorologie, sie zu kennen ist nach meiner fast unmaßgeblichen Meinung die erste unverzichtbare Grundlage für unseren Sport.

 

 

 

 

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.

Version 8 ---- Copyright © 2008 - 2017  Horst Rupp